Zehn Minuten

von guinness44

Samstag, irgendwo zwischen Terminen und Verpflichtungen kommt es zu einer ungeplanten Verschiebung einer Übergabe und mit einem Mal sind zehn Minuten „freie“ Zeit „gewonnen“:

Zehn Minuten ohne jegliche Verpflichtung.

Zehn Minuten, die man XY anrufen könnte.

Zehn Minuten, in denen man noch schnell etwas besorgen könnte.

Zehn Minuten, die man aber auch einfach nur langsam genießen kann.

Zehn Minuten, in denen man voller Genuss ein Stück Kuchen essen kann.

Zehn Minuten, in denen man die Hektik der anderen Menschen wahr nimmt.

Zehn Minuten, in denen man noch einmal zum Bäcker zurück gehen könnte, um ein zweites Stück Kuchen zu essen.

Zehn Minuten, um über die Attraktivität einer Frau nachzudenken, die vorbei gelaufen ist.

Zehn Minuten, in denen sich die verspannten Kiefer gelöst haben.

Zehn Minuten, die dann doch schneller vorbei sind, als es einem lieb ist. 

Advertisements