Fragen über Fragen

von guinness44

Die Liebe KSL hat mich nominiert. Vielen Dank. Nachdem ich bei der letzten Nominierung gerügt wurde, dass ich bei Frau Knobloch einfach geantwortet habe, sollte es jetzt passen
1. Warum bloggst du?

Na ja, auch wenn dies mein 3. Eintrag innerhalb kurzer Zeit ist, so bezeichne ich mich nicht als Blogger, da ich zu wenig schreibe. Aber ich lese und kommentiere gerne. Ab und an will ich dann auch etwas schreiben und so kam das eine zum anderen.
2. Stell’ dir vor, du wärst weltberühmt. Wofür?

Als Kind dachte ich, dass das ein erstrebenswerter Zustand wäre. Mittlerweile will ich das nicht mehr. Zuviel Aufmerksamkeit. Entsprechend wüsste ich auch nicht wofür ich berühmt sein sollte. Aber es ist eine tolle Frage.

3. Du kannst frei wählen, in welchem Land und in welcher Stadt du ab nächste Woche leben wirst. Wo finde ich dich und warum?

Oslo. Die Stadt hat mir gut gefallen. Die Menschen auch und ich könnte mir gut vorstellen dort zu leben.

4. Du besuchst das hochgelobte Blog eines Bloggerkollegen und stellst fest: die meisten der Texte sind ohne Erlaubnis bei dir abgekupfert. Nirgends ist die korrekte Quellenangabe zu finden. Was tust du?

Nachfragen.

5. Du wachst morgens an einen Baum gelehnt in Buenos Aires auf und stellst fest, dass du mit Handschellen an eine attraktive unbekannte Person deines favorisierten Geschlechts gekettet bist. Wie geht es weiter?

Sehr gute Frage. Ich habe keine Ahnung. Wahrscheinlich würde ich mir in die Hose machen.

6. Auf einer Parkbank findest du ein Buch, dass dein Leben verändert. Was ist sein Titel?

Wie ich dem Materialismus entkam

6. Welche Sucht kannst du einfach nicht lassen?

Schokolade

7. Du kommst von der Arbeit nach Hause und findest an deiner Haustür einen Zettel: “Bitte suchen Sie sich eine neue Heimat, die jetzige gibt es nicht mehr. Ihr Hab’ und Gut finden Sie zu Ihren Füssen.” Was passiert als nächstes?

Ich würde versuchen bei Freunden oder Verwandten unterzukommen

8. Eine Person folgt deinem Blog. Aufgrund der Kommentare bemerkst du, dass der Blogger meistens gar nicht kapiert, was du aussagen wolltest. Wie reagierst du?

Ignorieren

10. Wenn du 24 Stunden lang unsichtbar sein könntest, was würdest du mit der Zeit anfangen?

Bei Menschen Mäuschen spielen und zuhören was sie sagen, wenn ich nicht dabei bin

11. Wie kamst du auf deinen Blogger-Namen?

Ich suchte einen Namen mit wenig Wiedererkennungseffekt und dachte an das Bier. Ein Glas Guinness war mein erster Avatar. Das Bier hat allerdings zu viele negative oder positive Assoziationen ausgelöst, so dass ich den Schauspieler genommen habe

Advertisements