Reiseimpressionen des Tages

von guinness44

Flughafen. Eine Frau trottet langsam ihrem Freund/Mann hinterher und wird scheinbar ermahnt schneller zu laufen. Da erblickt sie ein Schuhgeschäft und zieht mit einem Zwischensprint souverän an ihrem Freund/Mann vorbei.

Flugzeug. Alle Passagiere sitzen bereits als eine arabische Grossfamilie (gross, im Sinne von richtig gross. Vielleicht waren es auch mehrere Familien). Grosses Chaos wer wo sitzt. Einzelne, männliche, Mitglieder der Familien fehlen noch und werden extra ausgerufen. Als sie (mit Handgepäcktaschen, die so gross waren, dass ich nicht weiss, wie sie sie durch die Kontrolle gebracht haben) endlich da sind geht das Geschacher um die Sitzplätze los. Die, sehr geduldige, Crew inkl Kapitän, hat allerdings nach 20 Minuten die Faxen satt und die Purserin (Purserette) meint: „The flight is 45 minutes, I am sure that you can handle this“.

Flugzeug/Ausstieg: Wenn ich zuerst dachte, dass die Araber grosse Taschen hatten, dann wurde ich eines Besseren von „Ella“ (ellasblickwinkel.wordpress.com) belehrt. Eine derart riesige FC Bayern Tasche habe ich auch noch nicht als Handgepäck gesehen.

Flughafen. Kurz vor dem Ausgang fragen mich zwei sichtlich angeschickerte Frauen, wo der Flug nach Palma abfliegt. auf meinen Hinweis, dass ich es nicht weiss, da ich nicht am Flughafen arbeite und auch nur Gast bin, wurde ich gefragt, wo die Condor abfliegt.

Rückflug. Beim Boarding spuckt der Automat einen neuen Sitzplatz aus. Normalerweise ein sicheres Zeichen für ein Upgrade. Heute leider weitere sieben Reihen weiter nach hinten. WTF.

Flugzeug. Statt der üblichen Begrüßung fragen die zwei Flugbegleiterinnen, wann der Film Casablanca gedreht wurde. Die eine meint in den 50er und die andere meint, dass es viel später war.

Advertisements