Geschützt: Das erste Date – und dann?

von guinness44

Die liebe Queen Lila Sumpf und ich haben uns mal wieder zu Beziehungsthemen ausgetauscht.

Lila Sumpf

Sir Alec:

Your Majesty,
so, wider alle Umstände haben Frau und Mann es tatsächlich geschafft miteinander ins Gespräch zu kommen und sich getroffen. Man hatte jetzt das berühmte erste Date. Grundsätzlich halte ich „Dates“ für eine vollkommen unnötige Eigenschaft aus USA. Es gibt viele tolle Dinge, die wir von den USA übernommen haben. Dating zählt definitiv nicht dazu. Ich konnte auch noch keinen Amerikaner finden, der mir das schlüssig erklären konnte. Aber ich schweife ab. Also, man hat sich getroffen. Es war ein schöner Abend und man will sich wieder sehen. Und schon geht wieder diese Taktiererei los.

Lila:

Aber lieber Sir,
Sie als „Sir“ und damit einer adligen Gesellschaftsschicht müssten doch wissen, dass „Dates“ nicht aus den USA stammen (*pffff*) sondern bereits im Mittelalter mit Courtship-tum begonnen haben?
Die Amis haben vielleicht das „Base“-System eingeführt, das dann sicher auch in unserer Gesellschaft Fuss gefasst hat – nie beim ersten…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.999 weitere Wörter

Advertisements